Archiv für das Jahr: 2016


Schon seit meinem Beitrag zum Start meiner Nachsorge, schwirrt der Gedanke eines Nachsorgeheftes für Krebspatienten in meinem Kopf rum. So ähnlich wie die U-Hefte für die Kinder. Ich selber habe oft gemerkt, dass die jeweiligen Ärzte gar nicht wissen, was die jeweils anderen gemacht haben. Mir wurde z. B. auch […]

Mein Nachsorge-Planer – eine Idee wird Realität und tut noch ...



Zu viert stiegen wir in ein Großraumtaxi um in der Nähe von Elbing großelterliche Geburtsstätten anzuschauen. Oder eben was davon noch übrig ist. Mit dem anderen „Eltern-Kind-Gespann“ (Mutter und Tochter) sind wir los und haben die Schule sowie die Taufkirche der Mutter angeschaut. Da diese bei der Flucht schon 9 […]

Bauernhöfe, Bootsfahrten, Bohnenkaffee oder: #mitvaddiauftour 2



2
Ich fahre für eine Woche mit Papa in den Urlaub: nach Polen auf den Spuren der Vergangenheit, die ostpreußischen Wurzeln anschauen. Thematisch passt es vielleicht nicht so ganz, aber hey, dies ist ein Blog und ein Blog lebt von Geschichten. Außerdem ist es einfach auch zu skurril, um unaufgeschrieben zu […]

Auf den Spuren der Vergangenheit oder: #mitvaddiauftour



Es ist nicht ganz von der Hand zu weisen, dass die Gedanken zu diesem Blogbeitrag sehr gut zum anstehenden – runden – Geburtstag passen. Aber eigentlich sind diese Überlegungen zum ersten Mal schon letztes Jahr im Krankenhaus aufgekommen. Also kurz bevor der 39. Geburtstag vor der Tür stand. Die Zahl […]

Mitte des Lebens oder Huch: schon 40?



Die Reaktionen der Freunde waren unterschiedlich. Und doch irgendwie gleich. Eine gewisse Fassungslosigkeit war zu spüren, zu hören, oder zu lesen. Eine Krankheit kam sehr nahe. Obwohl man weiß, dass jedes Jahr viele Menschen einen Tumor verschiedenster Art entwickeln, ist es doch erstaunlich wie wenig Menschen dann doch jemanden näher […]

Eine Ode an meine Freunde – Eine besondere Verbindung