The best is yet to come
Es ist nicht ganz von der Hand zu weisen, dass die Gedanken zu diesem Blogbeitrag sehr gut zum anstehenden – runden – Geburtstag passen. Aber eigentlich sind diese Überlegungen zum ersten Mal schon letztes Jahr im Krankenhaus aufgekommen. Also kurz bevor der 39. Geburtstag vor der Tür stand. Die Zahl […]

Mitte des Lebens oder Huch: schon 40?


Beitragsbild_Freunde
Die Reaktionen der Freunde waren unterschiedlich. Und doch irgendwie gleich. Eine gewisse Fassungslosigkeit war zu spüren, zu hören, oder zu lesen. Eine Krankheit kam sehr nahe. Obwohl man weiß, dass jedes Jahr viele Menschen einen Tumor verschiedenster Art entwickeln, ist es doch erstaunlich wie wenig Menschen dann doch jemanden näher […]

Eine Ode an meine Freunde – Eine besondere Verbindung



Ein Nachsorgeheft. Eine einfache Möglichkeit für Arzt wie Patient auf dem Laufenden zu bleiben.
Am 21. September war die Bestrahlungszeit zu Ende und damit begann die Zeit der „Nachsorge“. Es wäre sicherlich ein besseres Wort, wenn das Wort „Sorge“ nicht darin enthalten wäre. Vielleicht sollte es einfach „Nachbehandlung“ heißen. Nachsorgen heißt nicht umsorgen Als ich sechs Wochen nach dem Bestrahlungsende beim ersten Nachsorge-Termin in […]

Nachsorge bei Tumorpatienten: 5 Jahre


Vereinbarkeit_Muttertag
Vor fast genau einem Jahr habe ich meinen ersten Blogpost geschrieben. Zum Muttertag. Es ging um Vereinbarkeit von Muttersein und Karriere und dass wir Mütter uns gerne schon mal zwischen Perfektion und Ambition zerreiben. Ich hatte mich auf die Debatte der „bereuten Mutterschaft“ (#regrettingmotherhood) bezogen, es aber umgedreht in #allowingmotherhood. […]

Vereinbarkeit zwischen Kind, Karriere und Krankheit. Muttertagsgedanken



Bestrahlungszeit
Es war einer der heißesten Sommer der letzten Jahre. Allerdings habe ich im Sommer 2015 nicht nur Sonnenstrahlen abbekommen. Nachdem das Aufklärungsgespräch zur Bestrahlung wenig zur Entscheidungsfindung beigetragen hat – sondern eben nur der Hinweis auf vorgekommene Rückfälle – habe ich mich Mitte Juli doch für die Bestrahlung und auch […]

Nicht nur Sonnenstrahlen – Die Zeit der Bestrahlung


HOMESweetHome
Ihr kennt sie sicher auch, diese Aufforderungen die Dinge so ordentlich zu hinterlassen wie man sie vorgefunden hat. Ich glaube, das hatten meine Kinder im Sinn als sie mich nach zwei Wochen Krankenhaus-Aufenthalt wiedergesehen haben. Nach dem Motto: Die Mama sieht aber nicht mehr so ordentlich aus wie vorher… Der […]

Home Sweet Home – Raus aus dem Krankenhaus



Alles nur Kopfsache
Ich hatte sie vorher belächelt. Diese Hocker in den Duschen. Nun kann ich sagen, dass sie doch ihre praktische Existenzberechtigung haben. Nach knapp einer Woche war ich duschen – im Sitzen. Ungewohnt, aber möglich. Was für ein Gefühl. Und man muss gar nicht den Kopf beim Haare waschen nach hinten […]

Fast normal auf Normalstation


Out of order
Der Name ist Programm Der Tag vor der OP war der offizielle Sommeranfang und der Sommer kam auch ein paar Tage später mit voller Wucht. Mittags ging es los. Abfahrt in die Uniklinik, Check-in um 14 Uhr. Es roch schon so wunderbar nach Krankenhaus. Der Stationsarzt – der als Chirurg einfach […]

Flachgelegt. Die OP und die Intensivstation



Zunge Cartoon
Es begann mit der Routineuntersuchung beim Arzt im Frühjahr 2013. Er hat mir prinzipiell zu viel geredet und mir ständig was verkaufen wollen, aber ein Hinweis klang ernsthaft: „Sie haben an der Zunge einen weißen Fleck, lassen Sie den bitte untersuchen.“ Da mir der Fleck auch schon aufgefallen war, ging […]

Von weißen Flecken und Halsschmerzen – Die Diagnose


bloggt 1
Wir können. Ich kann. Für eine erfahrene PR-Frau hätte man denken können, es war so geplant: Der Start der neuen Website für psychoonkologische Beratung am 4. Februar – am Weltkrebstag! Tatsächlich bin ich aber nur durch Zufall darauf gestoßen und als sich am Wochenende abzeichnete: die neue Seite und die […]

Wir können. Ich kann. – Ein gutes Timing für den ...