Natürlich habe ich mir schon mal Gedanken darüber gemacht, was ich tun würde, wenn ich wüsste es hat sich ein Rezidiv gebildet. Meine Bilder im Kopf sahen so aus: Ich würde mir ein paar Fläschchen Cherry Blossom Tonic Water kaufen und mich dann an die heimische Gin-Bar begeben. Sobald die […]

Einmal und nie wieder? Leider nein, du f*** Rezidiv



Heute ist der 4. Februar und das heißt: Weltkrebstag und der 1. Bloggeburtstag, denn vor einem Jahr habe ich meinen ersten Beitrag geschrieben. Mit einem gesunden Lebensstil Krebs vorbeugen ist diesmal das Motto unter dem Motto „Wir können, ich kann.“  Nicht rauchen, regelmäßige Bewegung, wenig Alkohol, Normalgewicht, keine übertriebenen Sonnenbäder. […]

Weltkrebstag ist Bloggeburtstag!



Schon seit meinem Beitrag zum Start meiner Nachsorge, schwirrt der Gedanke eines Nachsorgeheftes für Krebspatienten in meinem Kopf rum. So ähnlich wie die U-Hefte für die Kinder. Ich selber habe oft gemerkt, dass die jeweiligen Ärzte gar nicht wissen, was die jeweils anderen gemacht haben. Mir wurde z. B. auch […]

Mein Nachsorge-Planer – eine Idee wird Realität und tut noch ...



Zu viert stiegen wir in ein Großraumtaxi um in der Nähe von Elbing großelterliche Geburtsstätten anzuschauen. Oder eben was davon noch übrig ist. Mit dem anderen „Eltern-Kind-Gespann“ (Mutter und Tochter) sind wir los und haben die Schule sowie die Taufkirche der Mutter angeschaut. Da diese bei der Flucht schon 9 […]

Bauernhöfe, Bootsfahrten, Bohnenkaffee oder: #mitvaddiauftour 2



2
Ich fahre für eine Woche mit Papa in den Urlaub: nach Polen auf den Spuren der Vergangenheit, die ostpreußischen Wurzeln anschauen. Thematisch passt es vielleicht nicht so ganz, aber hey, dies ist ein Blog und ein Blog lebt von Geschichten. Außerdem ist es einfach auch zu skurril, um unaufgeschrieben zu […]

Auf den Spuren der Vergangenheit oder: #mitvaddiauftour